Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Dual Career Service Dual Career Netzwerk Deutschland
Artikelaktionen

Dual Career Netzwerk Deutschland

Logo des DCND
 

Das Dual Career Netzwerk Deutschland (DCND) setzt neue Standards in der Förderung von Dual Career Couples

 

Dual Career Services an Hochschulen unterstützen die Partnerinnen und Partner von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern darin, ihre berufliche Karriere am neuen Standort fortsetzen zu können. Darüber hinaus beraten sie Paare bei der gemeinsamen Planung und Umsetzung von Mobilitätsentscheidungen. Das Angebot an Unterstützungsleistungen nimmt im nationalen und internationalen Wettbewerb um die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen immer größeren Stellenwert ein. Immer mehr deutsche Hochschulen bemühen sich daher um das Einrichten einer Dual Career Servicestelle oder haben diese bereits etabliert.

Für einen wechselseitigen Erfahrungs- und Kompetenzaustausch und zur Verbesserung der (inter-)nationalen Sichtbarkeit von Unterstützungsprogrammen für Dual Career Couples haben sich die Expertinnen und Experten bereits bestehender Dual Career Serviceeinrichtungen von 20 deutschen Universitäten am 10. Juni 2010 in Berlin zum „Dual Career Netzwerk Deutschland (DCND)“ zusammen geschlossen. Das Netzwerk finanziert sich über Jahresbeiträge der teilnehmenden Einrichtungen. Derzeit sind Frau Marlar Kin (Universität Frankfurt) und Frau Katharina Klaas (Universität Freiburg) die Sprecherinnen des Netzwerkes.

Das DCND hat sich zum Ziel gesetzt, bundesweit geltende Qualitätskriterien für die Arbeit mit Dual Career Couples zu entwickeln, die Attraktivität des Wissenschaftsstandortes Deutschland zu erhöhen und die Professionalisierung von Dual Career-Beraterinnen und Beratern durch Fortbildungen zu verbessern.

Das DCND nahm mit Observer-Status am bisher größten Forschungsprojekt Europas zur Förderung von Wissenschaftlerinnen teil. GENDER NET, ein EU-Projekt innerhalb von HORIZON 2020 (ehemals 7. EU-Rahmenprogramm), vergleicht Förderinstrumente für Wissenschaftlerinnen europaweit, und spricht Empfehlungen für eine Verbesserung der Karrierewege von Frauen in der Wissenschaft aus. In Deutschland sind ca. 36.000 Professoren, aber nur etwa 10.000 Professorinnen tätig.

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/160365/umfrage/professoren-und-professorinnen-an-deutschen-hochschulen/

 

Weitere Informationen:

Gender-Net

DCND

 

Benutzerspezifische Werkzeuge